Visualisierung: TCHOBAN VOSS ARCHITEKTEN GmbH

Eine Komposition, die auf einem Dialog zwischen Dichte und Maßstab beruht, ist für viele der Bauwerke der Architekten eigen. Auch bei dieser Villa setzen sie den Fokus auf den Kontrast zwischen unterschiedlichen Volumengrößen. Als Ergebnis sehen wir eine monolithische Fassade, deren Faktur sich wie eine Abfolge orthogonaler Formen wahrnehmen lässt. Durch diese Vorgehensweise entstehen unterschiedlich große Balkone und Terrassen. Die einzelnen Details heben sich dabei kaum hervor, was den Fokus auf den monumentalen Gesamtcharakter des Hauses rückt. Die Wirkung des edel schimmernden Natursteins wird durch die Einarbeitung großmaßstäbiger Fenster sowie durch gläserne Brüstungen am Staffelgeschoss hervorgehoben.